Suche
  • Jürgen Grünauer

Facebook Gaming: Facebook möchte auch Videospiele streamen

Facebook geht unter die Spiele-Streamer. Dazu präsentierte das soziale Netzwerk jetzt einen Dienst namens „Facebook Gaming“ über den auch technisch anspruchsvolle Spiele direkt aus der Cloud zum Nutzer übertragen werden sollen.

Auch Facebook möchte mit einem Streamingservice für Spiele in das Geschäft einsteigen und hat jetzt erstmals seine Pläne dafür konkretisiert. Seitens Jason Rubin (Vice President der Spiele-Sparte) heißt es, dass das Unternehmen dabei einen anderen Ansatz verfolgt als Microsoft oder Google. So will man im Gegensatz zu Stadia oder Xbox Game Pass Ultimate keine AAA-Spiele oder Indie-Produktionen anbieten, sondern sich auf mobile Spiele auf Free-to-play-Basis fokussieren. Diese Titel können gratis gespielt werden, finanzieren sich über Einkäufe, die Spieler im Laufe des Spiels tätigen. Der Zugang zum Stream soll für Facebook-Nutzer über den Browser oder die offizielle Android-App erfolgen.


Facebook startet nur langsam mit der Cloud-Gaming-Integration

Der neue Dienst soll sich in den bisherigen Facebook-Gaming-Bereich einpassen, von dort Zugriff auf Titel geben, die dann nur online gespielt werden können. Der Vorteil des Dienstes: Für aufwändige Grafik-Berechnungen sind mächtige Cloud-Server, nicht die Chips im Handy zuständig. So kann auch auf vergleichsweise günstigen Geräten hochwertige Grafik geliefert werden.


Facebook möchte den neuen Streaming-Dienst nutzen, um Werbung für Spiele zu machen. Kunden können damit direkt bei Facebook die jeweiligen Titel ausprobieren, so einen Eindruck vom Game bekommen, bevor sie es dann herunterladen und spielen. Durch den Stream und den Wegfall einer nötigen Installation soll ein nahtloser Übergang von der Werbung zum Spiel erfolgen.Der klare Fokus des Dienstes soll dabei auf mobile Games liegen - die man dann mit Maus und Tastatur aber auch auf dem PC und Mac spielen können soll.


Start in den USA

Zum Start gibt es bei der neuen Facebook-Gaming-Plattform eine kleine Auswahl von Titeln. „Asphalt 9: Legends“, „Mobile Legends: Adventure von Moonton“, „PGA TOUR Golf Shootout“ und „Solitaire: Arthur’s Tale“ zeigen schon, dass Facebooks Streaming-Dienst kein Frontal-Angriff auf die Playstation darstellen soll. Im kommenden Jahr sollen laut Rubin auch Spieler aus dem Action- und Abenteuer-Genre folgen. Auf lange Sicht möchte man eine möglichst breite Palette an Spielen und Genres abdecken.


Weitere Einschränkungen: Der Dienst wird zunächst nur in einigen US-Staaten verfügbar sein.

Noch befindet sich der Spiele-Streaming-Dienst in einer Testphase, wann die Plattform auch in Europa freigeschaltet wird, bleibt noch unklar. Start-Termine würden aber auch davon abhängen, wie gut der jeweilige Standort an die Facebook-Server angebunden ist. Und auch iOS-Nutzende müssen sich gedulden: iPhone oder iPad User haben derzeit keine Möglichkeit, Spiele über die Cloud zu spielen. Dafür sind die Apple-Richtlinien verantwortlich. Facebook gibt jedoch an, dass die Developer derzeit an einer Alternative für alle iOS-Nutzenden arbeiten.

8 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX