Suche
  • Jürgen Grünauer

Facebook Messenger: Mit neuem Chat Plugin für Websites sollen User viel mehr erreicht werden können

Das Chat Plugin wurde dahingehend optimiert, dass nun auch User erreicht werden können, die gar nicht bei Facebook eingeloggt sind.

45 Prozent betrug der Zuwachs an Kundenanfragen zu Produkten und Dienstleistungen bei Unternehmen, die das neue Messenger Chat Plugin für ihre Websites getestet haben. Mit einem so positiven Resultat möchte Facebook noch mehr Unternehmen überzeugen, das Plugin zu nutzen, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Denn das soll dank drei zentraler Neuerungen nun noch einfacher möglich sein – und einen nachweislichen Effekt auf die Kunden-Kommunikation haben.


Neues Layout und Ansprache nicht bei Facebook eingeloggter User


Eine der wichtigsten Neuerungen für das Chat Plugin des Facebook Messengers dürfte das neue Layout sein. Dieses soll die Kommunikation zwischen Usern – und damit potentiellen Kunden – und Unternehmen noch reibungsloser gestalten. Besonders relevant dürfte aber ebenso die neue Option sein, auch User anzusprechen, die gar nicht bei Facebook eingeloggt oder registriert sind. Denn diese können über das neue Chat Plugin auf den Websites trotzdem mit Unternehmen in Kontakt treten. Dazu müssen sie bloß auf den Button „Continue as Guest“ klicken. Dabei stimmen sie allerdings Facebooks Nutzungsbedingungen, Datenrichtlinie und Cookie-Richtlinie zu.


Mit dem kleinen Aufwand der Integration des Chat Plugins haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Kundenkommunikation – insbesondere auch mobil – unkomplizierter, flexibler und mitunter persönlicher zu gestalten. In Kauf zu nehmen ist dabei jedoch, dass Facebook in diesem Kontext extrem viele Daten erhält.


Auch die Integration für das Chat Plugin wird vereinfacht


Wer das Plugin auf seiner Website einsetzen möchte, kann nun auf eine simplere Integration denn je zurückgreifen. Entwickler, Product Owner oder Seitenbetreiber können die Integration des Chat Plugins umso besser rechtfertigen, je mehr User und mögliche Kunden potentiell erreicht werden können. Dank der neuen Funktion zur Kommunikation auch mit nicht bei Facebook registrierten Usern wird diese Hürde genommen.


Unternehmen, die eine Facebook-Seite haben, können das kostenfreie Chat Plugin für den Messenger mit wenigen Klicks auf der eigenen Seite einbauen. Für WordPress-Seiten gibt es ein offizielles Plugin. Für alle anderen Seiten kann man die Einrichtung über die Facebook Page abwickeln, eine detaillierte Anleitung stellt Facebook auf dem Developers Blog bereit.

23 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX