top of page
Suche
  • networxbox

Instagram mit neuem Privat-Feed? Posts für Enge Freunde-Liste

Der Close Friends Feed Post könnte dem Instagram Feed wieder zu mehr Engagement und Relevanz verhelfen – und eine Art privaten Feed eröffnen. Zuletzt waren Direct Messages, Stories und Reels zu wichtigeren Formaten auf der Plattform avanciert.

Auf Instagram erhält der Feed allem Anschein nach ein zentrales Update, das für Creator und Marken großen Einfluss darauf haben könnte, wie sie Inhalte für ihre Community teilen. Denn die Plattform bietet die Funktion, Feed Posts nur für die Enge Freunde-Liste auszuspielen.


Diese Option haben Creator bisher bei Direct Messages und Stories gehabt. Und wie wichtig die Stories und auch Direct Messages für den Markenaufbau – ob als Brand oder Person – auf Instagram sind, das betonte Adam Mosseri erst vor wenigen Wochen. Ihm zufolge sind diese Bereiche wichtiger als der Feed. Deshalb könnte diese Anpassung dem Feed auf Instagram einen Relevanz-Boost verleihen.


Die Close Friends Feed Experience: Siehst du bald wieder mehr persönlichen Content im Feed auf Instagram?

Instagram-Chef Adam Mosseri erklärte auch, dass der Feed längst nicht mehr das Format bietet, in dem Creator viele persönliche Inhalte teilen: "Der gesamte Austausch mit Freunden geht in diese Richtung. Persönliche Momente teilt man heute nicht mehr wie vor fünf oder zehn Jahren im Feed, sondern in Stories oder in Nachrichten."


Während die Stories und insbesondere Reels – die inzwischen über 200 Milliarden Views täglich auf Instagram und Facebook generieren – ebenso wie der DM-Bereich stetig optimiert werden, soll auch der Instagram Feed als Anlaufstelle für die Creator relevant bleiben. Deshalb testet Instagram einerseits Neuerungen wie zehn Minuten lange Reels, andererseits ermöglichte die Plattform erst kürzlich, Musik in Karussell-Posts im Feed zu integrieren und in Feed Posts mehrere Collaborations anzugeben.


Der Feed ist zu einem etablierte Feld für das Storytelling geworden, lässt aber zuweilen den persönlichen Charakter der anderen Formate vermissen. Das könnte sich mit der Enge Freunde-Liste für Feed Posts wieder ein wenig verändern. Ein offizielles Roll-out-Datum steht dafür indes noch aus.


Die wichtigsten Signale für das Ranking von Feed Posts, die bisher nicht umfassend von Creatorn an Close Friends gesendet werden können, sind:

  • die Aktivität der User bezüglich Interaktionen mit Posts

  • Informationen über den Post, etwa Ort und Zeit des Postings sowie die Engagement-Zahlen

  • Informationen zum postenden Account, die anzeigen, ob dieser für viele von Interesse ist

  • die Interaktionshistorie der User mit anderen Accounts

Mehr Engagement könnten Creator bei persönlicheren Posts womöglich erwarten, Posts, die sie nur mit der Enge Freunde-Liste teilen.





8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page