top of page
Suche
  • katharina661

KMU.DIGITAL Förderung startet wieder

Das Förderungsprogramm KMU.DIGITAL soll österreichischen KMU helfen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Es bietet Anreize für die Entwicklung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten. Zudem unterstützt es die Transformation der österreichischen Wirtschaft zu einer nachhaltigen, digitalisierten Wirtschaft. Ab sofort ist die Antragstellung für KMU.DIGITAL Förderprojekte wieder möglich.



Mit dem Förderungsprogramm KMU.DIGITAL soll das große Potenzial an Chancen, das die Digitalisierung den österreichischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eröffnet, von diesen genutzt werden können. Im Zusammenhang mit der zunehmenden Automatisierung und Digitalisierung sämtlicher Dienstleistungs- und Produktionsbereiche steigen auch die Herausforderungen für österreichische KMU. Daher wird mit dem Förderungsprogramm „KMU.DIGITAL" ein Anreiz für KMU geschaffen, Digitalisierungsprojekte zu konzipieren, umzusetzen und in den Markt überzuführen. Die Förderung soll außerdem dazu beitragen, die österreichische Wirtschaft in den nächsten Jahren bei der Transformation zu einer nachhaltigen, auf erneuerbaren Energien basierenden und digitalisierten Wirtschaft zu unterstützen.


Ab sofort ist es wieder möglich, geförderte Beratungen von zertifizierten Expertinnen und Experten in den 4 Themengebieten sowie eine Umsetzungsförderung zu erhalten:  


•    Geschäftsmodelle und Prozesse

•    E-Commerce, Online Marketing & Social Media

•    IT- und Cybersecurity

•    Digitale Verwaltung


Dafür stehen jeweils geförderte Status- und Potenzialanalysen bzw. Strategieberatungen zur Verfügung.


Neu ist der Förderschwerpunkt KMU.DIGITAL & GREEN, der zu einer Verdoppelung des zur Verfügung stehenden Förderbudgets auf 10 Mio € pro Jahr führt. Bei KMU.DIGITAL & GREEN werden Digitalisierungsprojekte von KMU gefördert, die zusätzlich einen Beitrag zur ökologisch nachhaltigen Transformation leisten.


Status- und Potentialanalysen werden mit einem Zuschuss von 80% der Beratungskosten (maximal 400 Euro) gefördert. Umfassendere Strategieberatungen werden mit einem Zuschuss von 50% (maximal 1.000 Euro) unterstützt. Insgesamt können Sie mehrere Beratungen bis zu insgesamt 3.000 Euro fördern lassen.


Für Unternehmen, die bereits eine Beratungsförderung in Anspruch genommen haben, gilt zudem: Es werden nur mehr abgeschlossene Beratungen berücksichtigt, die nach Mai 2022 durchgeführt wurden.


Bei der Umsetzungsförderung werden Investitionen in Digitalisierungsprojekte im Ausmaß von 2.000 bis 30.000 Euro mit bis zu 30% (maximal aber begrenzt mit 6.000 Euro) gefördert.


Bitte beachten: Voraussetzung für die Umsetzungsförderung ist eine abgeschlossene Beratungsförderung von KMU.DIGITAL. Unternehmen, die nach Mai 2022 eine geförderte Beratung (Fördersumme ausbezahlt) in Anspruch genommen haben, können sofort eine Umsetzungsförderung beantragen!


Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung der Förderung!




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page