Suche
  • Jürgen Grünauer

WhatsApp News: Der Messenger erhält ein praktisches Facebook-Feature

WhatsApp soll demnächst die lang erwartete Reaction-Funktion bekommen. Es ist die größte Neuerung seit längerer Zeit.

Dem hierzulande populärsten Messenger fehlt eine zentrale Funktion, wenn man ihn mit ähnlichen Diensten vergleicht. Wer auf Signal oder im Facebook-Messenger auf eine Nachricht reagieren möchte, kann dies mithilfe der Reaction-Emojis tun, ohne eine eigenständige Nachricht versenden zu müssen. Gerade in Gruppenchats ist dies eine äußerst praktische Funktion, weil die Übersichtlichkeit des Chats erhalten bleibt. Auf WhatsApp ist dieses Reaction-Feature bislang nicht verfügbar. Hier muss für jede Reaktion eine eigene Nachricht verfasst werden - auch wenn es lediglich ein Daumen-nach-oben-Emoji ist.


WhatsApp bekommt Reaction-Emojis

Das soll sich aber demnächst ändern: Bereits im September wurde bekannt, dass WhatsApp an einer solchen Reaction-Funktion arbeitet. Damals hat der auf WhatsApp spezialisiert Blog WABetaInfo einen Screenshot dieses Features veröffentlicht. Nun ist dieselbe Funktion in einer öffentlich zugänglichen Beta-Version des Messengers erneut aufgetaucht, nämlich in der Version 22.2.72 für iOS-Geräte. Laut einem Bericht von WABetaInfo deutet dies darauf hin, dass das Reaction-Feature fertig ist und demnächst an mehr und mehr WhatsApp-Nutzer*innen verteilt wird.


Reaktionen für alle sichtbar

Die Auswahl an Reaction-Emojis soll dabei nicht begrenzt sein. Laut dem Bericht stehen den WhatsApp-UserInnen alle möglichen Emojis als Reaktion auf eine Nachricht zur Verfügung. Wie jemand auf eine bestimmte Nachricht reagiert hat, ist in einem Gruppenchat für alle Mitglieder sichtbar. Die Reaction-Emojis können auch deaktiviert werden, wie in einem Screenshot zu sehen ist.

9 Ansichten0 Kommentare