top of page
Suche
  • katharina661

YouTube: Großes AI Update inklusive neuer App zur Videobearbeitung

Creator können künftig auf eine Reihe neuer KI-basierter Features zugreifen, darunter eine Funktion zur Erstellung von Video- und Bildhintergründen. YouTube kündigte außerdem den Launch einer App an, die zur CapCut-Konkurrenz werden könnte.

YouTubes kürzlich verkündete Einschränkung der Ad-Kontrollen dürfte bei vielen Creatorn für Unmut gesorgt haben – denn sie können bald nicht mehr individuell entscheiden, ob in ihren Videos Pre-Roll, Post-Roll, skippable und non-skippable Ads erscheinen. Nun hat die Plattform eine erfreulichere Neuerung angekündigt. Creator sollen künftig mit neuen AI Features sowie der App YouTube Create bei der Videoerstellung unterstützt werden.


Dream Screen: Video- und Bildhintergründe mit KI kreieren

Eine neue Funktion, welche dieses Jahr in die Testphase gehen soll, ist Dream Screen – hierbei handelt es sich um ein experimentelles Feature, mit welchem Creator KI-basierte Video- oder Bildhintergründe erstellen können. Wie bei den meisten Text-to-Image/-Video-Tools müssen die Creator hierfür lediglich einen Text-Prompt eingeben, das Tool erledigt den Rest. Ausgewählte Creator sollen bald Zugriff auf Dream Screen erhalten, bevor das Feature nächstes Jahr umfassend ausgerollt wird.


YouTube Create App: Konkurrenz für CapCut?

Besonders spannend für Creator ist auch der Launch einer neuen Mobile App namens YouTube Create. Die App ist kostenfrei und soll die Videoproduktion für Creator vereinfachen. Konkret können diese in der App Video-Content bearbeiten und zuschneiden, automatische Untertitel erstellen und Voiceover-Funktionen nutzen. Sie haben darüber hinaus Zugriff auf eine Bibliothek mit Filtern, Effekten, Übergängen und lizenzfreier Musik.


Creator sollen mit der neuen App YouTube-Videos direkt vom Smartphone aus kreieren können, ohne auf „komplizierte Bearbeitungs-Software“ zurückgreifen zu müssen. YouTube Create ist zunächst in der Betaversion für Android in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, verfügbar. Der Roll-out für iOS soll im nächsten Jahr folgen.


Die App könnte zur ernstzunehmenden Konkurrenz für CapCut werden. Was ist CapCut? Mit der App CapCut können Videos ganz einfach auf dem Smartphone geschnitten und bearbeitet werden. Zur Nutzung ist kein Login notwendig. Für gewisse Funktionen (wie z.B. das sichern der Projekte in der CapCut Cloud) wird ein Login verlangt (kostenlos). CapCut wird insbesondere von TikTok Creatorn, aber auch für die Bearbeitung anderer Kurzvideos wie Shorts, vielfach genutzt. Erst kürzlich launchte CapCut einen Desktop-Editor, der wiederum stark an Canva erinnert.



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page