Suche
  • Jürgen Grünauer

Facebook-Erneuerung: Verschwindet der Like Button?

Facebook testet ein neues Design für Pages. Auf diesem fehlt die Anzahl der Likes sowie der Like Button. Auch das Managen von Seiten soll einfacher für die Betreiber werden.

Mit einigen Neuerungen im Aufbau von Facebook-Seiten sollen diese übersichtlicher und einfacher zu managen werden. Das neue Design verspricht ein cleaneres Layout der Facebook Pages und lässt unter anderem die Anzahl der Likes verschwinden. Bisher testet Facebook die neue Version der Pages mit einer kleinen Gruppe User. Nun wird sie auf weitere Accounts ausgeweitet.


Neues Layout für Facebook Pages

Mit dem neuen Design möchte Facebook vor allem einen besseren Überblick und Ordnung auf den Seiten schaffen. Derzeit wirken diese oft überladen mit Informationen. Das Profilbild rückt in die Mitte, die Profilbeschreibung steht direkt unter den Namen. Statt des komplizierten Menüs gibt es die wichtigen Informationen untereinander auf einen Blick. Außerdem werden die Story Highlights prominent platziert. Stark dürfte auch das Verschwinden der Anzahl der Likes und des Like Buttons auffallen. Ähnlich wie in Tests auf Instagram soll die Anzahl der Likes nicht mehr angezeigt werden. Stattdessen werden nur noch Follower Button und die gerundete Anzahl der Follower angezeigt. Das hat einen einfachen Grund: Die Follower- und die Like-Anzahl einer Seite stimmen nicht zwangsläufig überein. Viele User liken eine Seite und folgen ihr damit automatisch im News Feed. Wer die aktuellen Posts jedoch nicht im Feed sehen möchte, kann Seiten entfolgen – das Like bleibt jedoch. Dementsprechend gibt die Follower-Anzahl eine bessere Auskunft über die tatsächliche Reichweite eines Accounts.


Einfacher zu managen: Neue Features für Seitenbetreiber

Für die Seitenbetreiber soll es auch im Hintergrund einige praktische Änderungen geben. Beim Scrollen durch den News Feed soll es für sie einfacher werden, zwischen ihrem privaten Profil und dem der Seite zu wechseln, um als Seitenbetreiber zu kommentieren oder zu liken. Eine neue „Edit Access“-Seite soll es für Pages mit mehreren Administratoren vereinfachen, Zuständigkeiten zu verteilen und die Erlaubnis für spezielle Tätigkeiten zu geben. So kann eingestellt werden, dass jemand beispielsweise nur Nachrichten beantworten, aber keinen Content auf der Seite posten kann oder andersherum. Zudem sollen die Page Insights strukturierter werden und auch Auskünfte zu einzelnen Posts geben. Benachrichtigungen für Pages werden weniger, da Facebook diese zukünftig eher zusammenfassen möchte, als sie einzeln zu senden. Noch bezeichnet Facebook dies als Test und gibt kein Statement dazu ab, wann das neue Pages Design für alle User ausgerollt wird.

11 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX