Suche
  • Jürgen Grünauer

Facebook Pay: Neues QR-Code-Feature im Test

Das soziale Netzwerk hat bestätigt, dass man gerade ein neues QR-Code-Feature testet. Damit könnten Facebook Pay User einfach Geld überweisen oder einen bestimmten Betrag anfordern.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich mehr und mehr Bereiche unseres Lebens ins Digitale verlagert. Nicht nur Arbeit und Freizeit finden für die meisten überwiegend online statt, auch die Art wie wir Bezahlen hat einen Wandel vollzogen. Bargeld wird in den seltensten Fällen hervorgeholt, stattdessen heißt es kontaktlos zahlen. Doch auch hier gibt es deutliche Nachteile. Zum einen haben es (zumindest hierzulande) viele kleinere Geschäfte noch nicht geschafft, ein kontaktloses Bezahlsystem einzuführen. Zum anderen muss, je nach Höhe der Transaktion, ohnehin noch der PIN in einer sicherlich nicht nach jeder Nutzung desinfizierten Tastatur eingegeben werden. Eine Lösung, die nun Facebook bald aus dem Ärmel schütteln könnte, sind QR Codes für Facebook Pay.


Neues QR-Code-Feature im Test

Schon seit einigen Jahren pusht Facebook immer mal wieder ein QR-Code-Feature. So können Unternehmen auf WhatsApp beispielsweise QR-Codes erstellen, über die potentielle KundInnen ganz einfach einen Chat beginnen können. Die aktuelle Entdeckung von Redakteur Steve Moser zeigt nun QR Codes, über die Geld verschickt oder eine bestimmte Summe angefordert werden kann. Moser entdeckte in seiner App einen neuen Scan Button, der, wenn er gedrückt gehalten wird, den QR-Code von anderen Facebook Usern scannt. Anschließend kann ein Betrag festgelegt und das Geld überwiesen werden. Zudem werden personalisierbare Links (https://m.me/pay/UserName) getestet, die andere direkt auf eine Seite weiterleiten, von der sie sicher einen festgelegten Betrag überweisen können.


Derzeit wird das Feature mit einer kleinen Testgruppe US-amerikanischer User ausprobiert. Das bestätigte Facebook gegenüber TechCrunch. Wird dieses gut angenommen, könnten sich aus den QR-Codes zahlreiche Möglichkeiten ergeben. Besonders für kleine Unternehmen/Marken, die ohnehin einen Facebook-Auftritt pflegen, könnte die Option interessant sein. Auch im Hinblick auf das IDFA-Update bieten sich durch QR-Codes neue Chancen. Denn wenn viele User die QR-Codes nutzen, ergeben sich hierdurch neue Tracking-Optionen, die das erschwerte Retargeting wieder vereinfachen würden. Doch um Facebook Pay zu einer gern genutzten Bezahlmethode zu machen, muss die Plattform zunächst an der eigenen Vertrauenswürdigkeit arbeiten. Erst vor einigen Tagen machte Facebook Schlagzeilen mit einem massiven Datenleck, das das Vertrauen vieler User erschüttert haben dürfte.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen