Suche
  • Jürgen Grünauer

Facebook-Tricks, die jeder kennen sollte: Graph Search

Lernt eure Freunde besser kennen, als euch lieb ist


Nur wenige werden sich an Graph Search erinnern, eine semantische Suchmaschine, die Facebook im Mai 2013 einführte. Ein mächtiges wie unheimliches Tool, dessen unzählige Möglichkeiten Facebook nach dem Protest von Datenschützern 2014 anpasste - und "entschärfte". Was viele nicht wissen: Die unzähligen wie mächtigen Funktionen der semantischen Suche sind noch immer vorhanden - und für jeden Facebook-User nutzbar.

Zum Beispiel über die Weboberfläche des niederländischen Daten-Journalist Henk van Ess Graph.tips. Die sieht zwar hässlich aus, hat aber einen guten Teil der Graph-Search-Funktionalität restauriert:

Mit der Facebook-ID, die sich über den Namen in der Profil-URL ermitteln lässt, könnt ihr euch hier anzeigen lassen, was eine Person geliked hat, auf welchen Fotos sie zu sehen ist, welche Orte sie besuchte oder in welchen Restaurants sie war. Creepy? Sicher. Aber: Auch Orte, Vereine und Institutionen haben auf Facebook IDs.


So könnt ihr in Erfahrung bringen: Wer von euren Freunden war zuletzt in der Kneipe zu Gast, wo sich der Reichsbürgerstammtisch trifft. Wer war am Wochenende im Club, den jeder so hasst, und wer hat Xavier Naidoo oder PEGIDA geliked? Wenn ihr die Funktionen clever verknüpft, ist es ein Kinderspiel herauszufinden, wer von euren Freunden oder auch fremden Personen welche geheimen Vorlieben hat.

0 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX