top of page
Suche
  • katharina661

Instagram: „Watch More Reels“

Reels sind Metas Megaformat und sollen künftig dank neuer Buttons noch mehr Reichweite erhalten. Dafür setzt Instagram jetzt auf eine Reihe neuer Maßnahmen, auch TikTok-ähnliche Hinweise und neue Distributionsoptionen.


Über 3,5 Milliarden Reshares pro Tag und mehr als 200 Milliarden Views täglich generieren Reels auf Facebook und Instagram. Das einst von TikTok kopierte Kurzvideoformat ist zum zentralen Content-Rahmen für Meta avanciert. Reels machen inzwischen auf Instagram 50 Prozent der in der App verbrachten Zeit aus – und sind laut Metas Führungsriege der große Wachstumstreiber, auch für die Monetarisierung. Damit das Format noch mehr Reichweite erhält, setzt Meta auf unterschiedliche Maßnahmen.


So testet Instagram beispielsweise die explizite Ausspielung von Reels an eine Non-Follower-Liste, während Creator Reels inzwischen auf Threads direkt im Video-Player integrieren – und die Plays auf Instagram zählen – können. Darüber hinaus ermöglicht Meta mit neuen KI-Werbe-Tools noch erfolgreichere Reels-Kreationen und ein experimenteller Clear Mode wie auf TikTok soll für eine optimierte Viewer Experience sorgen. Das sind nur einige der Schritte, die Meta geht, um dem Format noch mehr Bedeutung beizumessen; Experimente mit längeren Reels als Erstellungsoption und das große Ranking Update zur Belohnung originärer Inhalte und Förderung kleinerer Creator spielen dabei ebenfalls eine Rolle. Doch jetzt setzt Instagram sogar auf prominente Buttons, die der Reichweite einen weiteren Push verleihen sollen.


Mit „Watch More Reels“ und „Share“ zu mehr Rezeption

Mit dem Update werden bei dem Instagram User nach der Rezeption eines Reels im Feed prominent zwei Buttons angezeigt. Der eine trägt den CTA „Watch More Reels“, der anderen den CTA „Share“. Ersterer führt die User dann direkt in den Reels Tab. Der zweite wiederum öffnet einen Bereich, über den Reels geteilt werden können. Und das ist inzwischen über diverse Kanäle wie DMs, Threads, aber etwa auch Stories möglich.


Im Rahmen der Content-Rezeption hat sich die Plattform überdies an TikTok orientiert und "Just Watched" bzw. "Just Seen Overlays für Posts und Reels" integriert. Diese könnten dafür sorgen, dass User bestimmte Inhalte nicht doppelt anschauen und stattdessen mehr neue Posts und insbesondere Reels rezipieren.


Während Meta die Reels also immer stärker fördert, müssen Creator sich mit den Potentialen, aber auch Fallstricken bei der Kreation und Distribution auseinandersetzen. In Bezug auf die ideale Länge von Reels gibt es indes einen neuen Hinweis direkt von Instagrams Team. Demnach können hochgeladene Reels, die über 90 Sekunden lang sind – einige Creator können bereits auch bis zu drei Minuten lange Reels in der App erstellen – der Reichweite schaden.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page