+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX

Suche
  • Jürgen Grünauer

Lauschangriff: Facebook kauft Usern Stimmaufzeichnungen ab


Das soziale Netzwerk Facebook will seine Spracherkennungssoftware verbessern. Dafür sollen User gegen Bezahlung ihre Stimme aufnehmen.


Facebook will seine Nutzer im Zuge des Programms „Pronunciations“ für Stimmenaufzeichnungen bezahlen. Damit will der Social-Media-Gigant seine Spracherkennungssoftware verbessern. Das berichtete das Portal pressetext.com am Freitag. Die Belohnung für die eigene Stimme falle allerdings nicht besonders hoch aus und werde nur bei mehreren Aufnahmen ausgezahlt. Für fünf verschiedene Stimmaufzeichnungen sollen lediglich fünf Dollar (4,62 Euro) winken.

Das „Pronunciations“-Programm soll auf Facebooks Marktforschungs-App Viewpoints stattfinden, allerdings nur bestimmte User dafür auswählen. Für den Zugang zu „Pronunciations“ wird ein Mindestalter von 18 Jahren und eine Mindestanzahl von Facebook-Freunden von 75 vorgeschrieben. Wer mitmacht, muss die Wörter „Hey Portal“ aufnehmen, gefolgt von dem Vornamen eines Facebook-Freundes.


Die Belohnung wird dann durch ein Punktesystem auf Viewpoints geregelt. Für jede Aufnahme erhalten User 200 Punkte. Zahltag ist jedoch erst bei mindestens 1000 Punkten, was fünf Dollar entspricht. Das Geld wird via PayPal ausgezahlt. Laut Facebook werden die gewonnenen Daten aus dem Programm nicht ohne Erlaubnis geteilt und auch nicht mit dem Social-Media-Profil der Teilnehmer in Verbindung gebracht. Das Programm startet in den USA, noch ist nicht bekannt, ob es weiter ausgebreitet wird.

12 Ansichten