Suche
  • Jürgen Grünauer

Social Media Trends 2021 - Was wird uns erwarten? Part 1

Welche Trends bleiben, welche kommen dazu? Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, daher ist nun ein guter Zeitpunkt nach vorne zu schauen. Wir haben Top 10 Social Media Trends 2021 zusammengesucht, die vielleicht für euch von Interesse sein könnten!

Besonders in diesem Jahr haben wir gelernt, dass man immer auf das Unerwartete vorbereitet sein sollte. Dementsprechend schwierig dürfte es sein, Trends für das kommende Jahr festzustellen. Doch einige Experten von Talkwalker, Hubspot & Co haben sich zusammengetan, um genau das zu versuchen und Prognosen für das kommende Jahr erstellt. Neben beispielsweise Messaging und Nostalgie-Marketing wird auch die Corona-Pandemie weiterhin den Content dominieren.


Der King unter den Social Media Trends: Ephemeral Content

Ephemeral Content – ein Begriff, der kurzlebige Inhalte beschreibt – ist nun wirklich nicht mehr neu. Storys sind schon länger groß im Rennen. Fakt ist: Kurzlebige Inhalte werden die Landschaft der Social Media Trends noch stärker prägen, meinen Experten. Möglichst kurz sollen sie dauern, wieder schnell von der Bildfläche verschwinden und dabei auch spannend sein. Schließlich gilt es in einer Welt der Reizüberflutung möglichst wirksam unsere Aufmerksamkeit zu fesseln. Ist das erst einmal geschehen, können manche User Stunden damit verbringen, durch solche spannenden “Eintagsfliegen”-Inhalte zu scrollen. Online Marketer haben dieses “Goldstück” unter den Social Media Trends bereits identifiziert und nutzen es zu ihrem Vorteil. Denn Storys machen Accounts beliebter!


Video Content dominiert weiterhin

Auch dieser Trend setzt sich aus dem vergangenen Jahr weiterhin fort. Wie es aussieht, haben sich Video-Inhalte zur populärsten Art von Content auf Social Media gemausert. Das ist auch nicht weiter verwunderlich. Denn das Video ist der am stärksten Engagement-treibende Inhaltstyp. Egal, ob es sich um Kurzvideos in TikTok-Manier oder längere Clips à la YouTube-Content handelt.


Nostalgie Marketing nimmt Platz ein

Früher war alles besser, oder? Schon in den vergangenen Jahren hatte Nostalgie-Marketing seinen berechtigten Platz in der Marketing-Welt. Doch im kommenden Jahr dürfte das Geschäft mit der guten alten Zeit richtig boomen. Denn nach einem Jahr 2020, das wir alle lieber aus unserer Erinnerung streichen würden, erinnert man sich doch umso lieber an die vergangene Zeit zurück.


Conversational Marketing wird den Umsatz steigern

Unternehmen sollen nahbarer und persönlicher werden. 2021 sollte daher ein besonderer Fokus auf Conversational Marketing gelegt werden.


Messaging wird memelastiger

Es muss nicht immer alles ernst sein: In 2021 dürfen Unternehmen auch eine lockere Seite zeigen und Memes für sich entdecken. Zwar ist hier eine gewisse Vorsicht geboten, doch grundsätzlich ist die Toleranz von Kunden Memes gegenüber höher. Das Versenden von Memes kann also unterstützen, als up-to-date und modern wahrgenommen zu werden.


Explosion des Social Commerce

Es ist bereits ganz normal, dass Brands ihre Produkte via Instagram, Pinterest oder etwa Facebook verkaufen. Insofern haben sich soziale Plattformen als eine rentable Absatzquelle etabliert. Dieser Trend wird sich auch weiterhin fortsetzen und weiterhin verstärken. Bereits jetzt ist Social Commerce auf dem besten Weg zu einem Hauptvertriebskanal neben Websites und lokalen Geschäften zu werden. Zusätzlich fördern dies soziale Plattformen, indem sie verkaufsfördernde Features wie etwa Direktmarkierungen von erwerbbaren Produkten in Posts anbieten. Es ist davon auszugehen, dass Brands Social Commerce künftig als fixen Bestandteil in ihre Verkaufsstrategien integrieren werden.


Personalisierung – stark im Kommen unten den Social Media Trends

Diesen globalen Konsumententrend gibt es ja schon bereits seit mehreren Jahren. Dennoch tritt dieser auch immer stärker als einer der Social Media Trends hervor. Es mag die Kritik geben, dass der Content auf sozialen Medien nicht auf unterschiedliche Konsumenten-Segmente personalisiert werden kann. Trotzdem ist dies im Fall von Social Media-Werbung möglich. Es muss an dieser Stelle auch hinzugefügt werden, dass soziale Medien ebenso besser bzw. spezifischer beim Targeting werden. Auf diese Weise bekommen die richtigen Personen zum richtigen Zeitpunkt die Werbung angezeigt.


Social Media Gruppen stark im Kommen Gruppierungen von Nutzern, die dieselben Interessen auf Social Media teilen, sind ebenso keine Neuigkeit mehr. Dennoch werden auch solche Communitys immer populärer und damit für Online Marketing reizvoller. Smarte Brands gründen selbst solche Gruppen, in denen sich ihre Konsumenten austauschen können. Gleichermaßen sind auch private Gruppen Gleichgesinnter eine wahre Goldgrube für Unternehmen.


Coronavirus Content fokussiert sich an den 4 Cs

Selbst wenn die Corona-Pandemie in 2021 ein Ende finden sollte, werden die Auswirkungen noch lange spürbar sein. In der Kommunikation sollten Unternehmen deshalb die vier Cs im Hinterkopf behalten: Community, Cleanliness, Contactless und Compassion.


Unser Zwischenfazit zu den Social Media Trends

Wie man sieht, bleiben uns einige Trends erhalten, manche gewinnen immer mehr an Bedeutung oder werden um zusätzliche Features erweitert. Darüber hinaus gibt es Social Media Trends, die künftig ihren fixen Platz in Online Marketing-Strategien finden werden. In Part 2 folgen noch weitere Trends & Prognosen, die uns im Jahr 2021 erwarten werden! Stay tuned!

19 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX