Suche
  • Jürgen Grünauer

Wie kommt man denn nun zu organischer Reichweite!


ORGANISCHE REICHWEITE 

Klar, sagen Unternehmer, die verstehen, was damit gemeint ist. Verstehe ich vollkommen! Sehe ich auch so! Dann machen Sie das mal so! 

ORGANISCHER CONTENT 

Wer den Leuten vorrangig Gewinnspiele, Key-Visuals und Werbung vor den Latz knallt, bekommt weder echten Dialog, noch inhaltliches Interesse zurück. Wer sich primär damit beschäftigt, was man selbst sagen will, trifft auch nur bei denen auf Aufmerksamkeit, die zufällig gerade genau das hören wollen. Menschen, die schon seit Wochen ganz begierig darauf warten, endlich irgendetwas von Ihnen über Ihr Unternehmen zu erfahren. Egal was. 

Wer organische Reichweite erzielen will, muss sich damit auseinandersetzen,

+ wo potenzielle Interessenten sich im Web aufhalten 

+ was potenzielle Kontakte interessiert 

+ wo ein Bedarf nach Informationen vorliegt 

+ was sie interessieren könnte, wovon sie aber noch nicht wissen, dass es das gibt

+ wie, wie oft und in welcher Form diese Menschen Inhalte aufnehmen bzw. aufnehmen wollen

+ wie man diesen Bedürfnissen entgegenkommen kann

+ warum Mitbewerber schon so viel weiter sind

Im Grundsatz: Inbound Marketing

CONTENT IST MEHRARBEIT

Spätestens an diesem Punkt muss jedem Unternehmer klar sein, dass Social Media ihm keine Arbeit abnimmt. Es wird nichts automatisiert, was vorher z. B. mit den Händen konfektioniert und von "berittenen Boten" in die Welt hinausgetragen wurde. 

Der Kommunikationsexperte ist in erster Linie ein Experte dafür, Inhalte zu kommunizieren – ein strategisch funktionales Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Ein Kommunikationsexperte ist überraschenderweise nicht DER große Experte für Produkte und Dienstleistungen seines Kunden! Er sollte sich damit auskennen. Wird übrigens selten als Arbeitsleistung gewertet. Er sollte mit dem Unternehmer ZUSAMMEN Marktsituation, Wettbewerbsumfeld und Kommunikationsziele analysieren. 

Das heißt aber auch: der Unternehmer ist primär für die Inhalte verantwortlich, die kommuniziert werden sollen! Leider gibt es an diesem Punkt nicht selten große… Missverständnisse.

ZWEI TESTFRAGEN

Fragt den Kunden: „Kommunikation ist Chefsache“, im Grundsatz wahr oder falsch?

Viele werden zustimmen. Einige werden zögern – aber so gefragt, werden nochmal einige schlussfolgern bis raten und dann zustimmen.

Anschließen fragt den Kunden: Was bedeutet das für die Verantwortung, Content zu erstellen – keine Werbung, keine Gewinnspiele, keine Memes, sondern echten Content?

Nicht selten: erst mal Schweigen.

„Aber Sie sind doch der Kommunikationsexperte! Sie machen das doch jetzt hier alles mit Facebook und so!? Ich stimme Ihnen ja völlig zu! Und Sie machen mir dann auch den Content. Ich verstehe von Social Media nichts. Dafür habe ich doch extra SIE geholt!? Und jetzt soll ich hier was machen!?“

Ja. Genau.

ORGANISCHES WACHSTUM

Organisches Wachstum ist ein Begriff aus der Wirtschaft, nicht aus der Biologie. Wachsen aus eigener Kraft. Wachsen aus eigener Kraft mit eigenen Mitteln. – Moment? Werbung, Werbemittel aus eigener oder eigens beauftragter Produktion kann doch dann auch zu organischer Reichweite führen!? 

In der Kommunikation reicht diese einfache Definition nicht mehr aus. Viele Kommunikationsexperten definieren deshalb „aus eigener Kraft“ mit „aus der Kraft der Überzeugung“. Das ist, was Inbound Marketing eben nicht so einfach macht. „Mach mal organische Reichweite bei mir. Hier haste Passwörter und Zugänge, jetzt mach mal“. Bums! 

ORGANISCHER CONTENT

Nach der Analyse von Produkten/Leistungen, Markt und Kunden folgt (nicht selten erstmals) die Definition von relevanten Personenprofilen/Personas. Früher gab es nur Zielgruppen. Aber früher hatten wir ja auch noch nichts. Da gab es ja auch noch nichts! 

Im Anschluss an Strategie und Konzept kommt die Generierung von Content, welcher in unterschiedlich vielen Schritten, Menschen zu der Überzeugung gelangen lässt, dass es von Vorteil wäre, sich mit den Produkten/Leistungen Ihres Unternehmens zu beschäftigen – und sie ggf. zu erwerben. 

Organischer Content berücksichtigt das Erkenntnis-Wachstum beim Menschen. Was machen die? Wie sind sie zu bestimmten Produkten/Leistungen gekommen? Wie sind sie dabei auf welche Probleme gestoßen? Wie denken und handeln die, wenn sie ihr Problem lösen möchten? usw. 

Eine organische Reichweite, das qualitative Wachstum von Aufmerksamkeit, kann man durch auf diese Fragen aufgebaute Inhalte erreichen.

Deswegen mit ORGANISCHEN INHALTEN zu ORGANISCHER REICHWEITE. 

11 Ansichten

+43 1 3267000

#SocialMediaMarketing #FacebookMarketing #InstagramMarketing #InfluencerMarketing #FacebookWachstum #FacebookFans #OrganischerWachstum #FacebookBusiness #ContentManagement #KundenAufbauFacebook #FacebookAkquise #FacebookKundengewinnung #FacebookADs #SocialMediaKampagne #FacebookKampagne

Theophil Hansen Gasse 24, 1230 Wien, Austria

©2018 by NETWORX BOX