Suche
  • Jürgen Grünauer

Safer Internet Day: Dein Instagram-Konto sicherer machen!

Anlässlich des Safer Internet Days, der jährlich am 08. Februar stattfindet, machen mehrere Kampagnen auf Gefahren im Netz aufmerksam. Wie kannst du deinen Instagram Account vor Hack-Angriffen schützen?

Seit 2004 findet jährlich im Februar der internationale Safer Internet Day (SID) statt. Diesen nehmen viele zum Anlass, um auf Gefahren im Internet hinzuweisen und darauf, wie man sich schützen kann. Der diesjährige Slogan ist „Together for a better Internet“. Weltweit starten verschiedene Kampagnen, die sich an junge und alte Menschen, Eltern, LehrerInnen und alle weiteren Internet User sowie Unternehmen und PolitikerInnen richten, um das Internet für alle sicherer zu gestalten.


Sicherheit im Netz hat viele Facetten

Um bei jüngeren Usern mehr Awareness für das Thema zu schaffen, befragte die EU-Initiative klicksafe 750 14- bis 24-Jährige unter anderem zu Falschnachrichten, welche auf den sozialen Netzwerken schnell die Runde machen können. Insgesamt ist festzuhalten, dass die Befragten häufiger als noch in 2021 angaben, auf Falschnachrichten zu stoßen. YouTube und Instagram belegen als angegebene Quellen die Top-Plätze.


Während die Eindämmung von Falschnachrichten ein bestehendes Problem für Social-Plattformen wie Facebook, YouTube, Instagram und Co. bleibt, können User jedoch auf andere Weise ihre Experience sicherer gestalten. Dazu teilt Instagram Tipps, wie man das eigene Konto sicherer machen kann, um sich zum Beispiel vor HackerInnen zu schützen.


So schützt du deinen Account vor Hacking

Besondere Vorsicht solltest du bei Social Media Plattformen, wie zum Beispiel Instagram walten lassen. Ist dein Account nicht ausreichend vor Hacking gesichert, kann das böse Folgen haben. Wie gut, dass es auf Instagram deswegen einige hilfreiche Möglichkeiten gibt, deinen Account zu schützen:

  • Wähle ein sicheres Passwort

Dieser Punkt gilt selbstverständlich für JEDEN Account, den du dir im Netz anlegst. Und nein, Passwörter wie "abc123" oder auch "password" (kreativ, aber uneffektiv) gelten nicht als SICHER. Hier einige Tipps für ein sichereres Passwort:


Ein sicheres Passwort besteht aus einer Kombination mit mindestens sechs Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen, wie beispielsweise "!" oder "%" und sollte sich von deinen anderen Passwörtern unterscheiden, die du anderweitig online verwendest. Erneuere dein Passwort außerdem regelmäßig und achte darauf, dass du auch dein hinterlegtes E-Mail Konto ausreichend schützt, denn wer Zugriff auf deine E-Mails hat, kann wahrscheinlich auch auf das dazugehörige Instagram-Konto zugreifen. Dein Passwort sollte weiterhin nicht deine E-Mail-Adresse, deine Telefonnummer, dein Geburtsdatum oder andere Bestandteile enthalten, die leicht herausgefunden oder erraten werden können.

Auf Instagram kannst du ganz einfach dein Passwort ändern:

Gehe zu deinem Profil Tippe oben rechts auf das Menü "Einstellungen" Tippe auf "Sicherheit" und dann "Passwort". Gib zuerst dein aktuelles und dann dein neues Passwort ein Tippe oben rechts auf "Speichern" oder auf den Haken.

  • Nutze die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die zweistufige Authentifizierung ist eine Sicherheitsfunktion, die dein Instagram-Konto mit einem zusätzlichen Sicherheitscode schützt. Wenn du die zweistufige Authentifizierung einrichtest, erhältst du diesen Code entweder per SMS über deine hinterlegte Telefonnummer oder über Drittanbieter-Apps. Jedes Mal, wenn jemand versucht, sich von einem unbekannten oder neuen Gerät bei deinem Konto anzumelden, wirst du aufgefordert, den Anmeldeversuch durch Eingabe des automatisch generierten Anmeldecodes zu bestätigen.

So richtest du die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Instagram ein:

Gehe zu deinem Profil Tippe oben rechts auf das Menü "Einstellungen" Tippe auf "Sicherheit" und dann auf "Zweistufige Authentifizierung" Tippe unten auf "Los geht's" Wähle die Sicherheitsmethode aus, die du hinzufügen möchtest, und befolge die Anleitung auf dem Bildschirm.

  • Überprüfe Absender von E-Mails

Spam- und Phishing-Mails gibt es ungefähr schon so lange wie es E-Mails gibt. Leider sind auch die betrügerischen Mails mit der Zeit gegangen und sehen in manchen Fällen auf den ersten Blick wirklich seriös aus. Behalte deswegen diesen hilfreichen Tipp im Hinterkopf: Offizielle Nachrichten von Instagram bekommst du ausschließlich per E-Mail und nicht über Direktnachrichten geschickt. Um Phishing- und Spam-Mails zu identifizieren, kannst du in der App die E-Mails einsehen, die innerhalb der letzten 14 Tage von Instagram versandt wurden.

So siehst du in der App, welche Mails dir Instagram geschickt hat:

Gehe zu deinem Profil Tippe oben rechts auf das Menü "Einstellungen" Tippe auf "Sicherheit" Tippe auf "E-Mails von Instagram"

  • Halte deine Telefonnummer und E-Mail Adresse immer aktuell

Oh Nein! Es ist passiert. Irgendjemand hat deinen Account gehackt und dein Zugang wurde gesperrt oder gelöscht. Damit Instagram dich bei Problemen mit deinem Konto immer erreichen kann, stelle sicher dass die mit deinem Gerät verknüpften E-Mail Adressen und Telefonnummern immer aktuell sind. Mit diesen Maßnahmen kannst du dein Konto wiederherstellen, selbst wenn deine Informationen von Hacker*innen geändert wurden.

So geht's: Gehe zu deinem Profil Tippe oben rechts auf das Menü "Einstellungen" Tippe auf "Konto" und dann auf "Persönliche Informationen" Tippe auf "E-Mail oder Telefonnummer" um deine Daten zu aktualisieren. Tippe oben rechts auf "Fertig" und dann auf "OK". Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm, um deine E-Mail-Adresse/Telefonnummer zu bestätigen.

  • Überprüfe Login-Aktivitäten

Unter Login-Aktivität kannst du nachsehen, wo und über welche Geräte du mit deinem Instagram Konto angemeldet bist. Melde dich ab, wenn du das Gerät nicht nutzt oder nicht kennst. Wenn Instagram feststellt, dass unberechtigte Änderungen an deinem Account vorgenommen wurden, bekommst du eine E-Mail von Instagram. Wenn du diese Änderungen nicht veranlasst hast, solltest du in der E-Mail auf den Link "Diese Änderung rückgängig machen" klicken und im Anschluss das Passwort ändern.

So meldest du ein Gerät ab: Gehe zu deinem Profil Tippe oben rechts auf das Menü "Einstellungen" Tippe auf "Sicherheit" und dann auf "Login-Aktivität" Möchtest du dich von aktuellen Sitzungen bei eingeloggten Geräten abmelden, tippe rechts neben der entsprechenden Anmeldeaktivität auf die drei Punkte und tippe anschließend auf "Abmelden".

11 Ansichten0 Kommentare